Planung zur Tour

Im Artikel Titel steht zwar Planung, aber wirklich geplant ist nichts. Schöne Plätze und touristische Sehenswürdigkeiten sind zwar notiert, aber es steht nichts fest. Vorabinformationen und Zwischenziele sind nur deswegen gemacht, um nicht völlig uninformiert an schöne und sehenswerte Stellen vorbeizufahren.
In erster Linie soll es eine Tour durch Schwedens Natur werden. Camping und Übernachtungsplätze sollen möglichst einsam, erholsam und ruhig sein. Also lieber ein einsamer Platz am See mit Lagerfeuer als Kuschelcamping nahe dem Schloß von Baron „Ganz Wichtig“ wo man die vergoldete Toilettenbrille im Pulk von knipsenden Touristen besichtigen kann – na ja, ihr wisst schon wie ich das meine …

Also, morgen geht es los und möglichst irgendwie bis kurz vor Puttgarden um dann am Montag die Fähre zu nehmen. Zwischendurch, kurz vor Puttgarden noch einmal volltanken und auch die Reservekanister mit Diesel füllen.

Zum Schluss heute mal die ganz grobe Planung der Route: Nahe der Norwegischen Grenze bis in den Norden, dann vielleicht einen kurzen Abstecher nach Finnland um auf der östlichen Seite wieder in den Süden zu kommen.

Schreibe einen Kommentar