Komosse

Komosse

Nachmittags erreichen wir den Parkplatz vor dem Hochmoor und Naturschutzgebiet Komosse. Der Platz ist moderat touristisch mit Infotafeln und einer Toilette ausgestattet. Wie praktisch immer in Schweden ist hier alles sehr aufgeräumt und sauber.
Die große Infotafel gibt Auskunft darüber, was uns auf dem Wanderweg erwartet und wie weit die Tour durch das Hochmoor ist. Nur rund 5 km ist Rundweg, dazu kommen dann noch kurze Abstecher zum See und zum Aussichtsturm. Unsere Wanderung hat trotzdem mehrere Stunden gedauert! Zu schön waren einzelne Ausblicke, die uns stark an das Hohe Venn in den Ardennen erinnert haben. Hier gibt es ganz besondere Pflanzen und sogar Tiere, an denen man nicht so einfach vorbeigehen kann:

Schöner Weg mit rutschfester Oberfläche

manches muss man einfach genauer studieren

Fleischfressende Pflanze – sowas habe ich noch nie in freier Natur gesehen


Panorama vom Hochmoor

die Natur rettet sich immer irgendwie und bildet dabei seltsame Formen

Er scheint sich sehr wohl zu fühlen – in der prallen Sonne

Schreibe einen Kommentar